Wahlprogramm 2016-2021

27.07.2016, 20:45 Uhr
 
Integration: Weniger Abschottung – Mehr Gemeinsamkeit
Wir betrachten die Zuwanderung von Menschen in unseren Landkreis Helmstedt als echte Chance, um insbesondere die Auswirkungen des demografischen Wandels auffangen zu können. Bei der Integration von zu uns kommenden Menschen muss es jedoch klare Regeln geben, damit alle eine faire Chance erhalten. Ein Zuwanderungslandkreis braucht nicht zuletzt eine intakte Infrastruktur an professionellen und ehrenamtlichen Kräften und den breiten Unterstützungswillen der Bevölkerung.  
Wir setzen uns ein für:
gemeinsame Willkommensfeste oder die Einbindung von Flüchtlingen und Zuwanderern in bereits vorhandene kulturelle Veranstaltungen (z.B. Feuerwehrfest, Sport- und Musikevent oder andere Freizeitaktionen).
den Einsatz eines jeden Einzelnen, indem er mithilft, unsere Werte aktiv zu vermitteln und Dinge, die für uns selbstverständlich sind, erläutert.
eine Identifizierung der zu uns kommenden Zuwanderer mit unserem Land und seiner freiheitlich-demokratischen Grundordnung.
das verbindliche Erlernen der deutschen Sprache und die Bereitstellung dazu notweniger Hilfen bezüglich Mobilität und Motivation.
eine konsequente Durchsetzung von Leistungskürzungen an Flüchtlinge bei fehlendem Integrationswillen, etwa bei Nichteinhaltung unserer Gesetze und Normen. 
eine Vermeidung der „Ghettoisierung“ bei der Zuweisung von Flüchtlingen innerhalb des Landkreises.
die Koordinierung der ehrenamtlichen Kräfte im Landkreis Helmstedt durch geeignete Stellen oder Beauftragte (DRK, Diakonie etc.). Dabei soll im vertrauensvollen Zusammenspiel zwischen hauptberuflichen und ehrenamtlichen Kräften ein effektiver Einsatz der Förderprogramme stattfinden und ein „Ausbrennen“ der ehrenamtlichen Kräfte verhindert werden.
die konsequente Durchführung von vorgeschriebenen Rückführungen (Abschiebung). 
die Weiterleitung der Sondermittel von Bund und Land an die kreisangehörigen Kommunen, und zwar in vollem Umfang.
verstärkte Einbindung von Sportvereinen in die Integrationsarbeit.
mehr Unterstützungshilfen für Sportvereine, die in besonderem Maße Integrationsarbeit leisten, zum Beispiel bei der Finanzierung von Übungsleiterstunden.
die Benennung von Integrationsbeauftragten oder –lotsen mit Einbindung in die Vorstandsarbeit der Vereine, auch damit sich der Anteil der Aktiven mit Migrationshintergrund in den ehrenamtlichen Strukturen erhöhen kann.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Nächste Termine

Weitere Termine