News

11.04.2017, 16:40 Uhr
CDU-Anfrage zur Übernahme der Schüler-Beförderungskosten
Vollkommene Freistellung der Eltern derzeit nicht möglich
Die CDU Kreistagsfraktion hat bei der Landkreisverwaltung eine Anfrage zur Übernahme der Beförderungskosten für Schüler/-innen in der Sekundarstufe II gestellt. Nachdem der Kreistag in seiner letzten Sitzung beschlossen hatte, das Pilotprojekt fortzuführen, hat die CDU einen passenden Fragenkatalog entwickelt. "Gern würden wir die Eltern von den Beförderungskosten völlig freistellen. Leider ist das aus dem Kreishaushalt derzeit nicht zu finanzieren, so dass die Übernahmekosten zunächst auf 100.000 Euro gedeckelt sind", sagte die CDU-Fraktionsvorsitzende Dorothea Dannehl.
Bild: CDU Deutschlands
Helmstedt - Auslöser der Anfrage waren die von der Kreisverwaltung im letzten Schulausschuss vorgelegten Ergebniszahlen der Pilotphase des Schulhalbjahres 2016/17. Weil die bereitgestellten Mittel nur in sehr geringem Umfang abgerufen wurden, wurde parteiübergreifend überlegt, die Einkommensgrenzen bei der Antragsprüfung anzuheben.  Dazu bezieht sich nun die Anfrage der CDU. 
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

facebook-Banner

             

Nächste Termine

Weitere Termine

Banner CDU Nds aktuell