Archiv

08.06.2015, 14:49 Uhr
Senioren Union im NATO-Hauptquartier und Europaparlament
Europafahrt führte nach Brüssel
Eine Reisegruppe der Senioren Union Kreisvereinigung Helmstedt unternahm eine einwöchige Fahrt in die belgische Hauptstadt Brüssel. Dort besuchten sie auf Einladung der Abgeordneten Dr. Goelieve Quisthoudt-Rowohol das Europaparlament. Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch im NATO-Hauptquartier. Dazu ein Reisebericht von Herrn Jäger.
Die SU-Reisegruppe vor dem Atomium in Brüssel.
Seit 2001 führt die SU KV HE für ihre Angehörigen und Gäste Reisen durch, die vom "Senioren-Reisebüro Krumpelt" geplant werden. Jede dieser bisherigen Reisen hatte ihre Höhepunkte.

Die diesjährige Brüssel-Fahrt war vermutlich der nicht mehr zu toppende Höhepunkt aller Fahrten. Wer hat sich vorstellen können, jemals das Nato-Hauptquartier (offizielle Bezeichnung SHAPE-Supreme Headquarter Allied Powers Europe) in Mons besichtigen zu können? Wir sind dort gewesen und ebenso in der höchsten politischen Institution  in Europa, dem Europäischen Parlament.

Leider aus aktuellen politischen Gegebenheiten nicht im Plenarsaal, obwohl das sicherlich eine Wunschvorstellung war. Kurz war daher auch die Zeit, die unsere Europaabgeordnete Frau Godelieve Quisthoudt-Rowohl uns widmen konnte. Sie ist seit 26 Jahren Europaabgeordnete und derzeit u.a. Mitglied im Ausschuss für Handel (aktuelles Thema Freihandelszone). Interessant war ihr Beitrag darüber, dass Deutschland hier derzeit als einziger Bedenkenträger ein Zustandekommen behindert. Das EU-Parlament hat  momentan 751 Abgeordnete aus 28 Mitgliedsstaaten mit 24 unterschiedlichen Amts-sprachen. Hier gemeinsame Beschlüsse zu fassen, ist sicher nicht einfach. 

Unsere Reise war auch eine "Jubiläumsreise": Vor 200 Jahren Schlacht bei Waterloo und vor 70 Jahren -am 08.05.1945- Ende des letzten Weltkrieges. Seit dieser Zeit ist der bereits 1815 vom englischen General Wellington geäußerte Wunsch auf Frieden in Europa Wirklichkeit. Das Gelände von Waterloo zu besichtigen vermittelt einen nachhaltigen Eindruck. Noch heute existiert der Bauernhof, auf dem Napoleon vor seiner letzten Schlacht seinen Befehlsstand eingerichtet hatte. 

Eine Tagesfahrt galt den Städten Brügge, der Hauptstadt von Westflandern mit einer hohen Anzahl von Kirchen, Kathedralen, Museen usw. und der Stadt Gent, der Hauptstadt von Ostflandern. Gent gilt als die bedeutendste Universitätsstadt Belgiens, in der mehr als ein Zehntel der Einwohner Studenten sind. Gent ist  auch als Stadt mit der höchsten Anzahl von Gaststätten, Restaurants, Cafés usw. genannt worden.

Resümee:
Eine unvergessliche Fahrt.

Die nächste ist bereits in Planung.                          

Jaeger  
 
Bilderserie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Nächste Termine

Weitere Termine