News

21.11.2018, 13:35 Uhr
Heister-Neumann: Gründlichkeit vor Übereifer!
Fehlalarm führt zu Verunsicherung über den Klinik-Standort
Zur vorgestern veröffentlichten Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Jörn Domeier über die Falschmeldung der Schließung von Gynäkologie und Geburtsstation im Helios-Klinikum Helmstedt nimmt die CDU-Kreisvorsitzende Elisabeth Heister-Neumann wie folgt Stellung: 
„Gewählte Amtsträger müssen mit den ihnen anvertrauten Informationen vertrauensvoll umgehen. Deshalb gilt: Gründlichkeit vor Übereifer!
Herr Domeier ist ein Verantwortungsträger für den Landkreis Helmstedt und hat einen Fehlalarm über eine vermeintliche Schließung ‚gemeldet‘. Ein Anruf bei Helios hätte zur Klärung der Gerüchte beigetragen.
 
Der Klapperstorch im Helios-Klinikum Helmstedt.
Helmstedt -
Bereits beim letzten Besuch im Februar 2018 konnten wir uns vom Ausbau der gynäkologischen Abteilung überzeugen. Unsere Mitglieder von CDU und Frauen Union stehen im stetigen Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Management von Helios. Wir sind froh, dass die Menschen im Landkreis Helmstedt mit Helios einen starken Partner an ihrer Seite haben, der in die medizinische Infrastruktur kontinuierlich investiert. Das sollte jeder wissen, der hier im Landkreis Helmstedt Verantwortung trägt.“ 
 
Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon