News

07.12.2021, 21:35 Uhr
Helmstedter Landtagsabgeordnete stellen sich hinter Polizei- und Ordnungskräfte
Veronika Koch, Lars Alt und Jörn Domeier äußern sich
 Die aktuelle anhaltende CoronaPandemie stellt die Gesellschaft unter extrem hohe Belastungen. Die nie dagewesenen Umstände machen es den Entscheidungsträgern nicht immer leicht und die Maßnahmen der Landesregierung werden von den Landtagsabgeordneten Lars Alt (FDP), Jörn Domeier (SPD) und Veronika Koch (CDU) durchaus unterschiedlich bewertet.
 
Die drei Helmstedter Landtagsabgeordneten Veronika Koch, Lars Alt, Jörn Domeier (v.r.n.l.) vor dem Niedersächsischen Landtag in Hannover.
Hannover -
Es kann von allen nachvollzogen werden, dass eine gewisse Unzufriedenheit der Menschen auch im Landkreis Helmstedt festzustellen ist, denn die anhaltenden Einschränkungen sind bedrückend, jedoch sind einschränkende Maßnahmen auch notwendig, um die Pandemie langfristig einzudämmen. Jüngst ist es in Helmstedt jedoch zu Situationen gekommen, die die Abgeordneten mit großer Sorge betrachten. So kam es wiederholt zu unangemeldeten Versammlungen und es ist zu unangebrachten Beschimpfungen und Provokationen der Einsatzkräfte vor Ort gekommen.
 
Die Helmstedter Landtagsabgeordneten untermauern das freie Meinungs- sowie das Demonstrationsrecht als verfassungsgemäß geschützte Grundrechte und machen in einer gemeinsamen Erklärung deutlich, dass sie als politische Mandatsträger / Mandatsträgerin hinter den ausführenden Organen stehen. Jegliche Übergriffe gegenüber Ordnungshütern sind nicht zu akzeptieren und müssen ggf. auch strenge Konsequenzen nach sich ziehen. 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon